Sport und freizeit in Alassio

Alassio ist der ideale Ort für Sport, das ganze Jahr über: Segeln, Golf (Golfplatz mit achtzehn Loch in Garlenda), Tennis, Radfahren, Windsurfen, Kanufahren, Reiten (fünf Reitclubs in der Nähe), Joggen, Paragleiten; nicht zu vergessen das örtliche Schwimmbad, wo einfaches Schwimmen möglich ist und Schwimmwettbewerbe stattfinden. Ausflüge ins Hinterland mit Pferden, mit dem Rad oder zu Fuss: Leicht zu folgende Pfade bieten die Möglichkeit, die schöne Landschaft zu genießen, die unsere westliche Riviera so einzigartig macht.

Paragliding

Paragliding im Flug über dem Meer.
Die Leichtigkeit der Kommandos, die Möglichkeit extrem sicheres und zuverlässiges Material zu benutzen und offensichtlich die zeitlose Faszination des Traums zu fliegen machen ohne Zweifel das Paragliding zu einem der faszinierendsten Sportarten unserer Zeit. Der Paraglider ist das absolut leichteste und am einfachsten konzipierte Mittel das es dem Menschen das Fliegen erlaubt. Von seiner Geburt an hat es sofort das Interesse und die Phantasie derjenigen erregt, die schon immer dem Traum vom Fliegen gefolgt sind. Das reduzierte Ausmaß, die praktische Vorbereitung und die Leichtigkeit anfangs den Umgang damit zu erlernen, lassen es sofort vergnüglich, praktisch und nahe für jeden erscheinen und öffnet unglaubliche Möglichkeiten zur Verbreitung des Sports in der Luft.

Tennis

Der Hanbury Tennisklub von Alassio

Im Jahre 1923 gegründet.
Hier stehen 7 beleuchtete Tennisplätze zur Verfügung (einer davon in einer Traglufthalle), in einem hundertjährigen Park von 120000 m2 miteinbezogen.
Bedeckte Terrasse mit Blick auf die Spielplätze, Bar, Pro Shop, Teesalon, Restaurant.
Grosser Privatparkplatz. Internationale Veranstaltungen und Tennisturniere werden organisiert.
Sommerkurse und Tennisschulausbildung mit Sportvereinslehrern. Der Komplex liegt in einer grossen grünen Oase, wo die Stille herrscht, obwohl er nur ein paar Minuten vom Bahnhof, Stadtzentrum und Strand liegt.

Golf

Der Golfverein Garlenda befindet sich im Valle del Lerrone , eines der inspirierendsten und malerischsten Gebiete Liguriens, umgeben von antiken Olivenhainen und Pinien. Von den höheren Löchern genießt man ein wundervolles Panorama, das sich vom Meer zu den Marinealpen erstreckt. Die 18 Löcher der Anlage, die im Jahre 1965 eröffnet wurde, sind von den Architekten Morrison und Harris entworfen worden, und fügen sich wunderbar in die örtliche Landschaft ein, ohne die Charakteristik der Umgebung zu ändern. Darüberhinaus wurden an der Anlage in den letzten Jahren Änderungen durchgeführt, die die technischen Eigenschaften verbessert haben. Die Route von 18 Löchern und ein Par von 72 erstreckt sich über 6085 m, stellt eine schwierige Prüfung für die begabteren Spieler dar, und ist eine schöne Herausforderung für die Golfspieler mit etwas höherem Handikap.

Fahrrad

Einladend für den Mountainbiker sind die Routen inmitten der Hügel, von der einfachen Runde zwischen Bucheckern und Pinien bis zum steilen Abhang für die mehr Abenteuerlichen.

In der finalesischen Zone gibt es sogar eine spezifische Art des Radsportes, der in der engen Landschaft inmitten von Felsen, die einen Ü berhang zum Meer bilden, praktiziert wird. Zahlreiche Organisationen, verteilt auf die ganze Gegend, erlauben es genaue Informationen über die zu fahrenden Strecken und Ausflugsziele einzuholen, und vor Ort Fahrräder und Mountainbikes zu mieten. Den Spuren der Profis folgend können auch die Amateure auf diesen Strassen die ideale Umgebung für lange Touren finden, begleitet von den Farben des Meeres und dem Duft der wunderbaren innerligurischen Natur.

Segel

An der Riviera ligure delle Palme können Sie das Vergnügen im Boot zu segeln wiederentdecken, um auf Entdeckungsreise nach versteckten Buchten im sauberen Meer zu gehen. Praktisch in allen Badezentren gibt es eine Segelschule oder -verein, wo man für einige Stunden oder eine ganzen Tag jede Art von Boot mieten kann. Die Segelvereine, die über die gesamte Küste verstreut sind, organisieren jährliche Segelveranstaltungen zusammen mit Ereignissen von hohen Niveau, wie zahlreiche Wettbewerbe die die Skipper in der Regatta testen und sie zu höchster Leistung anspornen. Relax und Wettkampfgeist, erfrischende Bäder und Unterwassertauchen sind für jedermann, der Lust hat sich einige Stunde lang von den herrlichen Stränden der Küste zu entfernen, um die Wellen Liguriens zu durchpflügen und vom Wind getrieben den inneren Kompass folgen will, vor der Tür.

Ausflüge

Ausflüge (personalisierte Ausflüge nach Wunsch, gegen Bezahlung):

  • „Gallinara“- Insel und Bucht von Alassio mit dem Boot (im Sommer)
  • Walsichtung (im Sommer)
  • Führungen zu Blumengärtnereien, Weinkellern und Ölmühlen (mit der Möglichkeit Wein- und Öl zu kosten und typische Produkte einzukaufen)
  • Busreisen an die Côte d’Azur, nach San Remo, Genua und zum Aquarium, zu den Grotten von Toirano…
  • Ausflüge ins Hinterland, zur Entdeckung seiner malerischen Dörfer
  • Stadtrundfahrt oder zu dem touristischen Hafen und der „Santa Croce“ Kirche mit dem kleinen und lustigen Stadtzug.
Deutsch